Martin Schley
Werkschau 
  

Martin Schley

Geschrieben, gespielt und gesungen:
...

"Pardon, verstöhn sie Alemannisch?"

Mit ihrem Programm „Pardon, verstöhn Sie alemannisch“ ziehen
Colette Greder, Andrei Ichtchenko und Martin Schley
die Zuhörer in ihren Bann. Ein Abend voller alemannischer und auch musikalischer Leckerbissen.
Colette Greder im Elsass geboren und in Basel lebend, fühlt sich als waschechte Alemannin auch in Baden gut aufgehoben. Ihren ersten Auftritt hatte sie im Baseler Fauteuil und wurde 2011 nach unzähligen Bühnenproduktionen, Revues, Kabaretts, Musicals als Sängerin und Schauspielerin als „Chevalier de l'ordre des Arts de Lettres“ von Frankreich für ihr langjähriges Wirken auf der Bühne ausgezeichnet.
Ihr Partner Martin Schley, Freiburger Bobbele und badisches Original ist Autor, Radiostimme, Kabarettist und Geschichtenerzähler.
Musikalisch werden die beiden von Andrei Ichtchenko auf dem Akkordeon begleitet. Er studierte in Saradov am Sobinov-Konservatorium und machte sein Diplom an der Musikakademie Basel.

Presse-Kritik

Ankündigung des Programms "Lachen Sie halt!" von Martin Schley "Lachen Sie halt!"


Das Soloprogramm zeigte ein unterhaltsames Kaleidoskop meines 25jährigen Schaffens.








Plakat: Martin Schley "Bertold, Bächle, Bobbele" "Bertold, Bächle, Bobbele"


Als Bächleputzer führte ich mit der Volkskundlerin Christiane Brannath durch die Stadt Freiburg. 



Plakat: Martin Schley "Mit einem Bein im Himmel" "Mit einem Bein im Himmel"
Premiere 2003

Schalkhafter Totentanz. Ein Soloprogramm 
zum Thema Tod und Sterben. Kabarettistischer Stationenweg durch die St.Michaelskapelle auf dem Alten Friedhof in Freiburg.
Regie: Angelika Duis


Uli Führe und Martin Schley: "Badische Kabinettstückle" "Badische Kabinettstückle"
- Lieder, Gschichte, Musig -


Uli Führe (www.fuehre.de) und ich präsentierten den "Einsaitenblues", "d’Staumacher", "de Djohli" bis hin zum verqueren Briefverkehr mit dem Wetteramt. Wir schürften im Alltag und förderten dabei Überraschendes zutage. Die richtige Seelenmassage besorgte das badische Psychophon "Mir heiße alli Hägeli" - und Südwestrundfunk-Funkhaus-Hausmeister Hämmerle machte Feierabend.

Plakat "Wenn's Münster sich im Bächle spiegelt" "Wenn's Münster sich im Bächle spiegelt"
Premiere 1999

Zusammen mit der Schauspielerin Birgit Koch und dem Regisseur Klaus Zintgraf entwickelte ich dieses Freiburger Kabarett. Wir spielten die Stadt-Verführung bis 2001.


Single-CD Cover "D'Staumacher" "D'Staumacher"
Maxi-Single-CD 1998

Drei Nummern aus dem Programm des Freiburger SWR-Kabaretts von Uli Führe und mir.

Leider vergriffen.

(Das Stück "D'Staumacher" ist noch auf der CD "D'Fledermuus" von Uli Führe erhältlich.)

"Der Drache aus dem Höllental" "Der Drache aus dem Höllental"
Marionetten & Co Freiburg
seit 1995

Gregor Schwank (ehem. Augsburger Puppenkiste), Nicole Nedoh und ich setzen diese grauslich-schöne Geschichte aus dem Mittelalter als aufwändiges Puppentheater in Szene. Nach der Romanvorlage "Das Freiburger Drachenzahnweh" von Friedrich Schmid-Noerr. Musik von Uli Führe. Den Ton produzierte der Südwestfunk.

Martin Schley als Hausmeister Hämmerle Hausmeister Edwin Hämmerle

Als 1992
das SWF-Landesstudio Freiburg von Günterstal in die Kartäuserstraße umzog, entwickelte ich gemeinsam mit Regina Keller und Klaus Gülker diese von mir verkörperte Figur.

Bis 2016 gab Hämmerle regelmäßig im Radio seinen hausmeisterlichen Senf zur Tagespolitik, zum Wetter, zum Recht auf Mittagsschlaf u.a.

Den Hausmeister gibt es jetzt speziell für Sie!

Single-Cover: Martin Schley "Schwarzwaldlied" u.a. "Schwarzwaldlied"
Vinyl-Single 1989

Das (etwas andere) Schwarzwaldlied entstand 1985 anlässlich der baden-württembergischen Heimattage in Villingen.

Noch in Antiquariaten oder im Internet zu finden..

Buchtitel: Martin Schley "Sehr geehrtes Wetteramt..." "Sehr geehrtes Wetteramt"
1987

Auch Kardinal Höffner, die Firma Opel, Peter Rühmkorf, der Bundeskanzler, die Missionszentrale der Franziskaner, die Bundesbahn u.a. konnten meinem schlichten "Bitte antworten Sie mir" nicht widerstehen. Hohlräume taten sich auf.

Noch in Antiquariaten oder im Internet zu finden.


Buchtitel: Martin Schley "Deutsche Akte" "Deutsche Akte"
1980 / 1982 / 1984

enthält meinen Briefverkehr mit Bundesregierung, Kanzler, Minister, Direktoren und anderen "sehr geehrten Damen und Herren" des öffentlichen Lebens. Aus dem, was mich erregte und beschäftigte, machte ich Briefe. Wenn die Antwort dann nur "vielen Dank für Ihr Interesse" war, begann mir das Briefeschreiben erst richtig Spaß zu machen.

Noch in Antiquariaten oder im Internet zu finden.

Buchtitel "Johannesgasse 30" "Johannesgasse 30"
1975 / 1979

1974 bewohnten wir zu zehnt dieses Haus in Staufen. Mit der Jugendbuchautorin Ingeborg Bayer beschrieben wir unser WG-Leben.


Noch in Antiquariaten oder im Internet zu finden.

Zum Seitenanfang Martin Schley, Freiburg im Breisgau

Willkommen
Was ich so mache
Aktuell
Speziell für Sie
Werkschau
Hörproben
Referenzen
Biografisches
Kontakt